english
français
deutsch
italiano

Facebook
Twitter
Contacts
Esprit Montagne Esprit Montagne Esprit Montagne Esprit Montagne Esprit Montagne Esprit Montagne Esprit Montagne Esprit Montagne Esprit Montagne Esprit Montagne Esprit Montagne Esprit Montagne Esprit Montagne Esprit Montagne Esprit Montagne

Spaghetti tour - Mont Rose

Kontakte und Informationen


Esprit Montagne - Mountain Guides



Für weitere Information, zögern Sie nicht uns zu knotaktierern



E-mail: info@espritmontagne.com

Spaghetti Tour - Monte Rosa


Eigenschaften
Während der fünf Tage, die wir gemeinsam verbringen, haben wir die Möglichkeit die Gletscher im oberen Teil der Täler Champoluc und Gressoney zu überqueren und nachts in bequemen Schutzhütten in Höhe zu übernachten. Nach einer Auffahrt mit der Seilbahn von Cervinia zum Plateau Rosa, steigen wir auf den westlichen Breithorn (4161m), um dann bis zur Schutzhütte Lambronecca abzusteigen, die wir bei Sonnenaufgang den nächsten Tag wieder verlassen, um den Castore zu besteigen (4221m). Danach erreichen wir die Schutzhütte Quintino Sella, wo wir übernachten. Am dritten Tag überqueren wir den Gletscher des Lys und den Pass der Lyskamm-Nase (4272m), von wo aus wir die höchsten Gipfel des Monte Rosa bewundern können. Danach gehen wir zur höchst gelegenen Schutzhütte Europas, der Capanna Margherita (4554m), wo wir die Nacht verbringen. Den nächsten Tag steigen wir zur Schutzhütte Città di Mantova ab, wobei wir einige 4000er-Höhen erklimmen. Der letzte Tag wird als Reservetag im Falle von Schlechtwetter eingerechnet.

Programm
Der Höhenweg für Bergsteiger bzw. Bergwanderer von Cervinia nach Gressoney liegt auf einer Höhe von 3500m bis 4300m mit Abgang vom Plateau Rosa und Ankunft in Staffal, letztes bewohntes Dorf von Gressoney la Trinité, unter den großen Gletschern.

1. Tag: Treffpunkt in Cervinia um 8.30 Uhr und Auffahrt mit der Seilbahn bis zum Plateau Rosa (3480m); der erste Teil des Fußweges geht über die Skipisten von Zermatt, dann hoch bis zum westlichen Breithorn (4161m) und dann Überquerung des großen Gletschers von Verra bis zum Schwarztor (Porta Nera), wo wir auf der rechten Seite weitergehen und bis zur Schutzhütte der Bergführer von Val d’Ayas (allgemein auch Lambronecca genannt) auf 3394m absteigen. Abendessen und Übernachtung in der Schutzhütte.

2. Tag:
Aufstieg zum Castore (4228 m) über den Steig der Westwand und Abstieg zur Schutzhütte Quintino Sella (3585m); nach einer verdienten Ruhepause werden die Erst-Hilfe-Vorkehrungen auf Gletschergebiet erklärt, denn wenn der Partner in eine Gletscherspalte fällt, muss man ihn irgendwie helfen können….Abendessen und Übernachtung in der Schutzhütte.

3. Tag: Am frühen Morgen verlassen wir die Schutzhütte und steigen zur Lyskamm-Nase auf (4200m), überqueren dann den unruhigen Gletscher des Lys und erreichen später die Schutzhütte Capanna Margherita (4554m), wo wir zu Abend essen und übernachten.

4. Tag: Ein Tag höchster Gipfelbesteigungen: Zumstein-Spitze, Parrot-Spitze, Ludwigshöhe, Schwarzhorn, die Pyramide Vincent. Abstieg zur Schutzhütte Città di Mantova. Gemütliches Abendessen in froher Gemeinschaft, wobei neue Bergabenteuer geplant werden. Übernächtigung.

5. Tag: Reservetag. Sollte das gesamte Programm gelungen sein, steigen wir auf die Giordani-Spitze und der Talabstieg erfolgt über einen  Weg, der teils Schwindelfreiheit erfordert bis zum Pass der Salati (2937m), von wo aus wir dann die Seilbahn nehmen, die uns nach Staffal bringt.

Niveau
normal trainierte Bergsteiger oder Bergwanderer auf der Suche nach neuen spannenden Erlebnissen; um das Programm sicher zu bewältigen, wäre eine Erfahrung in 4000er Bergen (wie Gran Paradiso oder Breithorn) wünschenswert, da es sich um einen längeren Aufenthalt über 3500m handelt. 
 
Material
Wasserfeste Bergschuhe für Steigeisen – Steigeisen – Pickel  – Gurt – Rucksack - Goretex Jacke + Hose - 2 Paar Socken – 2 Leibchen -  warme Handschuhe – Schildkappe – warme Mütze -  Sonnenbrillen zum Schutz vor Höhensonne – Sonnencreme (hoher Schutzfaktor) – Thermosflasche  - Fotokamera - Stirnlampe
Das fehlende technische Material kann auf Anfrage bei der Reservierung auch ausgeliehen werden.

Gruppen: höchstens 2 Personen pro Bergführer
Zeit: 5 Tage / 4 Nächte in Schutzhütten

Preise auf Anfrage erhältlich


Im Preis inbegriffen: Führung und Beratung des Bergführers und Vergabe des Gruppenmaterials (Seil, Haken, Karabiner, Gurt).
Nicht im Preis inbegriffen: Halbpension in den Schutzhütten, Benutzung der Berganlagen (für die Gäste und für den Bergführer), die Fahrt von und nach Cervinia und Gressoney (bei Nachfrage kann auch ein Minibus organisiert werden) Leihgebühr des technischen Materials, all das was nicht ausdrücklich unter, im Preis inbegriffen“ angeführt wird.